Harte Haut und Hühneraugen
 

Harte Haut und Hühneraugen
 

Die Hautveränderung, die sich an den Füssen am häufigsten zeigt, ist die «Hyperkeratose», die übermässige Hornhautbildung. Sie tritt in zwei Formen auf, nämlich als Schwiele oder als Hühnerauge. Im Gegensatz zu der Schwiele, einer nur oberflächlichen Verhornung, sind beim «Clavus» (Hühnerauge) auch tiefere Schichten der Haut verändert. Das Hühnerauge hat einen meist scharf umrissenen, mehr oder weniger harten «Kern», der in die Tiefe geht und sich auf der Hautoberfläche deutlich abzeichnet (sofern er nicht von einer Schwiele bedeckt ist). Man erkennt Hühneraugen ausserdem an ihrer Schmerzhaftigkeit, verursacht durch Druck des Kerns auf die nervendurchzogenen unteren Hautschichten.
 

Wie die Erfahrung lehrt, entstehen sowohl übermässige verdickte Hornhaut als auch Hühneraugen in erster Linie an solchen Stellen, die stark beansprucht sind oder einem besonderen Reiz ausgesetzt sind. Dieser Reiz muss nicht immer ein Druck sein. Es kann sich auch um Reibung handeln, um eine Verletzung, Hitze oder Kälte, Säuren oder Laugen. Man unterscheidet:
 

  1. Mechanischer Reiz, z.B. Druck, Verletzung

  2. Thermischer Reiz, z.B. Wärme, Kälte

  3. Chemischer Reiz, z.B. Säuren, Laugen
     

Wir können also davon ausgehen, dass vermehrte Hornhautbildung eigentlich eine Schutzmassnahme des Körpers ist. Der Reiz löst zunächst eine stärkere Durchblutung der Leder- und Unterhaut aus, weil übermässige Wärme abzuleiten ist, weil zerstörte Gewebeteile abtransportiert werden müssen usw. Auf Grund der Mehrdurchblutung wird die Keimschicht zu beschleunigter Zellteilung angeregt, damit eine verdickte Hornschicht in Zukunft die betreffende Stelle schützt. So entsteht eine Schwiele.
 

Behindert jedoch irgendetwas diesen Prozess, z.B. starker Druck, dann verhornen die Zellen bereits in der Tiefe, anstatt in die oberen Hautschichten abzuwandern. Dort bilden sie eine feste Keratinmasse – so entsteht ein Hühnerauge. Der Kern des Clavus durus  (hartes Hühnerauge) ist im Vergleich zu der umgebenden Hornhaut sehr hart. Wegen der Härte des Kerns schmerzt das harte Hühnerauge hauptsächlich bei Druck von oben.

Hornhaut kann überall dort auftreten, wo die Haut überbeansprucht wird.

Das Hühnerauge betrifft auch tiefere Schichten der Haut.

 

Hühnerhaut.jpg
Hühnerhaut1.jpg