Blutkreislauf
 

Das Blut, das Herz, die Gefässe
 

Kleiner und grosser Kreislauf
 

Wir nehmen die Nährstoffe durch das Verdauungssystem und den Sauerstoff durch die Lunge auf, aber den Transport und die Verteilung dieser Stoffe übernimmt das Blut. Die Gesamtheit aller für den Blutkreislauf wesentlichen Organe wird als das Blutkreislauf-System bezeichnet. Weil die Versorgung des ganzen Körpers vom Blut abhängt, ist es so überaus wichtig, dass alle Teile gut durchblutet werden.

 

Zum Blutkreislauf des Menschen gehören:

 

  1. als zentraler Motor, das Herz

  2. als leitendes Röhrensystem die grösseren und kleineren Blutgefässe (Arterien, Venen, Kapillaren)

  3. das Blut, welches als Transportmittel dient

Im Körperkreislauf (grosser Kreislauf) pumpt die linke Herzhälfte arterielles Blut (sauerstoffreich) über die Aorta in den Körper. Nach dem Durchlaufen der Organe und Extremitäten fliesst das nun venöse Blut (sauerstoffarm) über die Venen zurück in die rechte Herzhälfte.
 

Im Lungenkreislauf (kleiner Kreislauf) pumpt die rechte Herzhälfte venöses Blut (sauerstoffarm) über die Lungenarterien in die Lungen. Hier wird Kohlendioxid an die Atemluft abgegeben und Sauerstoff ins Blut aufgenommen. Das nun sauerstoffreiche Blut fliesst dann über die Lungenvenen in die linke Herzhälfte zurück.
 

Arterien sind vom Herzen wegführende Gefässe, die im Körperkreislauf arterielles und im Lungenkreislauf venöses Blut führen.
 

Venen sind zum Herzen hinführende Gefässe, die im Körperkreislauf venöses und im Lungenkreislauf arterielles Blut führen.
 

Kapillaren sind haardünne Gefässe. Durch deren dünne, durchlässige Wand erfolgt der Austausch von Sauerstoff, Nährstoff und Stoffwechselprodukten zwischen Blut und Gewebe.

 



 

Blutkreislauf.jpg
Blutkreislauf1.png