Histologie
 

Histologie (die Gewebelehre)

Es gibt im menschlichen Körper vier Arten von Gewebe:
 

I.    Deck- und Epithelgewebe

II.   Binde- und Stützgewebe

III.  Muskelgewebe

IV.   Nervengewebe

 

Deck- und Epithelgewebe erfüllt eine Reihe ganz unterschiedlicher Funktionen. Sie schützen beispielweise die äussere und innere Körperoberfläche vor schädigenden Einflüssen, sondern Sekrete ab, resorbieren Nährstoffe aus dem Darm, haben Transportfunktionen und können Sinnesreize aufnehmen.

In der Regel werden die Epithelgewebe, nach ihrer Hauptfunktionen, in drei grosse Gruppen aufgeteilt:
 

  • Oberflächenepithel (z.bsp. Haut)

  • Drüsenepithel (Sekretion)

  • Sinnesepithel (z.bsp. Netzhaut oder Riechepithel)

 

Binde- und Stützgewebe kommt in allen Bereichen des Körpers vor und haben vielfältige und unterstützende Aufgaben zu erfüllen.

z. Bsp. Faszien, Fettgewebe, Knochen, Knorpel etc.

 

Von ganz anderer Art und Struktur sind die Muskel- und das Nervengewebe.

  • Die vier speziellen Eigenschaften des Muskelgewebes sind Elektrische Erregbarkeit, Kontraktionsfähigkeit, Dehnbarkeit und Elastizität.

 

Im Körper lassen sich 3 verschiedene Arten von Muskeln differenzieren:

  • glatte Muskulatur (Hohlorgane)

  • Herzmuskulatur oder Myokard

  • quergestreifte oder Skelettmuskulatur

 

Nervengewebe hat die Aufgabe der Signalübermittlung verschiedener Körperstrukturen.

  • die Neuronen sind für die eigentliche Signalübermittlung verantwortlich

  • Gliazellen sind unter anderem für die Ernährung der Nervenzellen verantwortlich.

Beispiele für Oberflächenepitheltypen:

Einschichtiges Plattenepithel                   

Auskleidung der Gefässe und Herzinnenräume, seröse Häute wie Bauchfell, Brustfell, Herzbeutel

 

Kubisches Epithel                    

Drüsenausführungsgänge, Augenlinsenepithel, Sammelrohre der Niere, kleinere Gallengänge

 

Zylinderepithel                         

Magen, Dünn-, Dickdarm, Gallenblase, Uterus, Eileiter

 

Zylinderepithel mehrreihig       

Flimmerepithel der Atemwege

 

Übergangsepithel          

Nierenbecken, Harnleiter, Harnblase

 

mehrschichtiges unverhortnes Plattenepithel

Schleimhaut von Mundhöhle, Speiseröhre, Vagina                                                                               

 

Mehrschichtiges verhorntes Plattenepithel

Epidermis (Haut)

 

4 Funktionen des Oberflächenepithels

 

Begrenzung           von äusseren und inneren Oberflächen

Transport               Flimmerepithelien transportieren unerwünschte Partikel aus den Bronchien in Richtung Rachen

Resorption             Aufnahme von körpereigenen oder fremden Stoffen aus dem Darm

Sekretion               Abgabe von wichtigen Körpersubstanzen (Hormon, Schweiss etc.)

Arten von Epithel.png