Hygienelehre

Hygienelehre
 

Hygienelehre ist die wissenschaftliche Lehre von der Verhütung der Krankheit und der Erhaltung und Festigung der Gesundheit.

 

Prophylaxe ist günstiger als Schaden bekämpfen!

 

Ziele der Hygiene:

  • Gesundheit zu erhalten (körperlich, seelisch, geistig und sozial)

  • Krankheit vorzubeugen

  • Die Entstehung und Ausbreitung von Krankheiten zu verhindern, Einflüsse der Umwelt auf die Gesundheit des Menschen zu prüfen und Massnahmen zu ergreifen, die ihr Wohlergehen fördern.

 

Vorteile bei der Anwendung von Hygienemassnahmen

  • Kunden schützen vor Krankheiten und Infektionen

  • Praxis schützen vor Imageschaden

  • Sich selber schützen vor Krankheiten und Infektionen

Krankmachende Mikroben

  • Bakterien

  • Viren

  • Pilze

 

Sichtbar unter dem Mikroskop oder als Kultur angelegt.

 

Ältere, geschwächte, kranke Menschen haben meist ein geschwächtes Immunsystem und sind daher anfälliger auf eine Infektion.

In der Fusspflegepraxis können sie bei nicht Einhalten der Hygienemassnahmen mit folgenden Krankheiten infiziert werden:

  • Wundinfektion

  • Nagelpilz

  • Hautpilz

  • Umlauf

  • Husten, Schnupfen etc.

  • Die Ansteckung erfolgt durch Tröpfchen-, und Schmierinfektion oder Aerosol

 

Die 7 Schritte zur richtigen Instrumentenaufbereitung

 

 

  • Desinfektion

Die gebrauchten Instrumente werden zuerst desinfiziert. So wird gewährleistet, dass unnötig eventuelle Mikroben verteilt oder verspritzt werden.
 

Zudem ist es eine Sicherheit, bei allfälligen Verletzungen keine Infektion zu riskieren.
 

  • Reinigen

Die Instrumente werden mit Reinigungsmittel und Wasser gereinigt.
 

  • Abspülen

Eventuelle Reinigungsmittelrückstände werden unter fliessendem Wasser entfernt.
 

  • Abtrocknen

Die Instrumente werden mit Haushaltpapier gut getrocknet.
 

  • Ölen

Falls nötig die Zangen ölen.
 

  • Sterilisieren

Die Instrumente werden im Heissluftsterilisator oder im Autoklav sterilisiert, das heisst keimfrei gemacht.
 

  • Steril aufbewahren

Am besten ist, die Instrumente in der Aufbewahrungsbox zu sterilisieren. So bleiben sie steril bis zum nächsten Gebrauch.
 

Beim Sterilisieren im Autoklav werden die Instrumente in dafür vorgesehene Papiertüten verpackt und sterilisiert. Bis zum Wiedergebrauch bleiben die Instrumente steril verpack.

 

Die Worterklärung im Zusammenhang mit der Hygiene

 

Mikroben                =        Keime, Parasiten, Erreger von Infektionskrankheiten

Prophylaxe             =        Vorsorge, Massnahme zum Erhalt der Gesundheit

Kontamination        =        die Verunreinigung durch Keime oder schädliche

                                        Substanzen

 

Reinigung

Schmutz mit Wasser und Reinigungsmittel beseitigen und mit Wasser nachspülen. Hierbei ist die sichtbare Verschmutzung beseitigt

 

Desinfektion

Totes oder lebendes Material in einen Zustand versetzen, dass es nicht mehr infizieren kann. Man spricht hier von einer Keimreduktion.
 

Zur Desinfektion können chemische oder physikalische Verfahren eingesetzt werden.
 

Chemische Desinfektion

Mittel zur Beseitigung von Sporen, Pilze, Bakterien und Viren. (z.bsp. Sprey, Desinfektionsbad etc.)
 

Physikalische Desinfektion

Beseitigung der Mikroben mittels Hitze, Strahlen oder Strom (UV-Strahlen, Ultraschall).

 

Sterilisation

Mit Sterilisation, Sterilisierung und Entkeimung bezeichnet man Verfahren, durch die Materialien und Gegenstände von lebenden Mikroorganismen befreit werden. Den damit erreichten Zustand bezeichnet man als steri. (keimfrei).
 

Autoklav

Dabei wird das Sterilisiergut über einen gewissen Zeitraum auf 121° - 134° mit Druck und Wasserdampf erhitzt.
 

Heissluftsterilisator

Erhitzen im trockenen Zustand auf 180° mindestens 30 Minuten lang, wobei die Vorheizzeit nicht eingerechnet ist.
 

Händehygiene in der Fusspflegepraxis

 

Überlegen wir uns einmal was wir alles anfassen und wo wir unsere Hände überall haben. Wie viele Male pro Tag geben wir einer anderen Person die Hand?

Deshalb ist es wichtig, folgende Schwerpunkte zu beachten:

  • Hände waschen und desinfizieren

  • Vor jedem Arbeitsbeginn die Hände desinfizieren

  • Arbeiten nur mit Handschuh und Mundschutz

  • Vor sterilem Arbeiten Hände desinfizieren und Handschuhe tragen

  • Nach dem Toilettengang Hände waschen und desinfizieren

 

Richtige Händedesinfektion

Richtige Haut- und Händedesinfektionsmittel benutzen (kein Gel).
 

Desinfektion in die trockene Handinnenfläche geben und nach den Richtlinien die Hände desinfizieren (siehe Beiblatt).
 

Hände mindestens 30 Sekunden nach Anweisung desinfizieren, bis sie trocken sind.
 

Es ist wichtig, eine gute Handcreme zu benutzen, da wir von Berufes wegen sehr viel mit Wasser in Kontakt kommen.

 

In der Praxis wird NUR mit Einmalhandtüchern gearbeitet.

 

Persönliche Hygiene

Wir kommen sauber zur Arbeit, das heisst:

  • Saubere Arbeitskleidung

  • Auf das Äussere achten – Körpergeruch, Mundgeruch, Fingernägel kurz und sauber

  • Lange Haare werden zusammengebunden

Psychohygiene

Wir schwatzen dem Kunden nicht die Ohren voll über unsere Probleme.
 

Bei unserer Arbeit geht es um das Wohl des Kunden, das heisst, hinhören, Verständnis für seine Problematik haben, ihm Informationen und Ratschläge geben, sofern er dies wünscht. Manchmal ist es einfach nur gut zuzuhören.

 

Praxishygiene

Keimverschleppung minimieren

Das bedeutet:

 

  • Der Arbeitsplatz ist nach jedem Kunden zu reinigen und zu desinfizieren. Wir nehmen für jeden Kunden neue Instrumente, Mundschutz, Tücher und Handschuhe.

 

  • Der Kunde zieht Schuhe und Strümpfe erst aus, wenn er sitzt.

 

  • Instrumente, Geräte und Mobiliar müssen abwaschbar, desinfizierbar und sterilisierbar sein.

 

  • Kontaminiertes und sauberes Material und Wäsche immer strikte trennen.

 

  • Nichts vom Boden auflesen, was runtergefallen ist während der Arbeit, sondern neues nehmen.

 

  • Wir arbeiten mit Arbeitskleidung, wenn möglich mit Socken oder geschlossenen Schuhen.

 

Umwelthygiene

 

Hierbei ist gemeint, dass wir auch in der Praxis darauf achten, die Umwelt nicht unnötig zu belasten. Sei dies mit Abfall, Strom- und Wasserverbrauch.

Hygiene ist Disziplin und beginnt im Kopf!

Hygiene ist Anstand, Charakter, Berufsethos etc. um unser aller Gesundheit zu erhalten und uns vor Infektionskrankheiten zu schützen.

Hygiene.png